Ich verlange von Dir, dass ich mich spüre.

Spürst du dich und deinen Körper selbst überhaupt noch?

Fühlst du dich? Spürst du dich? Kennst du deine eigenen Körpersensitivitäten? Damit meine ich das  eigene Entdecken, die Reaktionen und das Zusammenspiel der Körperteile erkennen und den eigenen Körper kennen lernen.

Kenne ich mich, kann ich den anderen viel intensiver kennen lernen. Eine angenehme Tiefewahrnehmung.

Und ist es nicht das, was wir immer alle wollen und auch einfordern.

Wir möchten Vertrauen, doch vertrauen wir uns selbst?

Wie möchten Geduld, doch sind wir geduldig mit uns selbst?

Wie möchten, dass uns andere als die Person wahrnehmen, die wir sind, doch nehmen wir uns selbst als das überhaupt wahr?

Wir möchten, dass der andere uns Gefühle zeigt, mir möchte eine Umarmung, Innigkeit. Wir möchten loslassen können und durch den Anderen das wohlig warme Gefühl spüren.

SEX- Synergetic – Energy – Exchange. Ein Wort, dass man nicht benutzen darf, ohne in Verlegenheit zu geraten. Doch wie großartig ist es eigentlich, wenn man sich damit mal wertfrei und neutral auseinandersetzt, was dieser menschliche Austausch bedeutet. Ein Austausch an Energie, ein Austausch von Wahrnehmungen, ein gemeinsames Spüren und Fühlen der Körper und der inneren Empfindungen.

Ich spüre mich – Ich spüre dich – Wir spüren uns.

Das eigene Körperbewusstsein erlange ich auch dadurch, dass ich meinen Körper und mein Inneres wahrnehme. Nehme ich mich selbst wahr und lerne ich, mich selbst zu spüren, kann ich den anderen spüren.

Im Sinne von: Ich spüre mich – Ich spüre dich – Wir spüren uns.

Der Weg zu deinem eigenen Körperbewusstsein

Lassen wir mal die ganzen erotischen Gedanken weg und beschäftigen wir uns einfach mal mit uns selbst. Wieso fällt es uns selbst so schwer uns einfach mal selbst zu streicheln? Wir können es lieben, wenn uns jemand anders in einer netten Geste einfach über den Arm streicht. Wir könne das auch selbst erleben! Denn wir sind eins! Wir sind nicht von unserem Körper getrennt, auch wenn mittlerweile Viele dieses Bewusstsein über den eigenen Körper nicht mehr haben. Viel zu sehr leben wir getrennt von dem, was und tagtäglich durch das Leben trägt.

Doch leben wir getrennt von unserem eigenen Körper, verurteilen wir bestimmte Körperteile an uns, weil wir sie (oder die Anderen)nicht als schön empfinden, stoßen wir uns automatisch ab davon. Wir fangen an, einen Hass aufzubauen und trennen uns somit immer mehr von uns als Ganzes.

Lernen wir wieder unseren Körper als das wunderbare Geschenk zu betrachten und fangen wir an uns wieder wahrzunehmen.

Das sind meine Tipps:

  • Nehme dir Zeit für dich, schaffe dir eine angenehme Atmosphäre mit Kerzen, entspannender Musik und streichle dich, fühle dich, spüre rein, was du wahrnimmst.
  • Nimm dir eine Auszeit und creme dich ein, massiere ganz sanft deine eigenen Muskeln.
  • Nimm deine eigens  „abgestoßenen“ Körperteile wahr, sprich zu Ihnen und teile Ihnen in Gedanken mit, dass du sie dafür liebst, dass sie Teil von dir sind.
  • Nimm dich wahr: Wärme, Kälte, Angenehm, Unangenehm, Bewegung, Stillstand…
  • Bewege dich und spüre in die Einzelteile deines Körpers hinein. Nimm wahr, was dir gut tut und was sich eher unangenehm anfühlt. Fühle immer mehr das fließende Zusammenspiel.

Lernen wir wieder unseren Körper zu spüren und wahrzunehmen, können wir den anderen besser wahrnehmen. Dann verlangen wir auch nicht mehr von dem Anderen, uns genau dieses Gefühl zu geben, sondern erkennen, dass wir selbst fähig sind (und schon immer fähig waren), dies zu erleben. Dann können wir einen Austausch erleben, der gleichwertig geschieht und voller tiefer Empfindungen ist.

Eine Entdeckungsreise zu Dir selbst zum Wieder-Spüren

Wie alles im Leben, ist die Körperliebe ein Prozess – Vielmehr eine Entdeckungsreise zu dir selbst – Alles ist erlernbar. Und wir haben dieses Bewusstsein nicht einfach so verloren. Dafür gibt es viele Gründe – Doch wir dürfen wieder Entdecken und wieder Erlernen. Wieder Spüren!

Lebe. Liebe. Lebe Liebe und Spüre.

Nadine

Nimm dir Zeit für dich. Du darfst entspannt sein.

Du hast es verdient!

Trage dich für die monatliche “Liebe ist…” Mail ein. Ein liebevoller Begleiter für dich mit inspirierenden Botschaften und Möglichkeiten zur Umsetzung, mehr auf deine innere Stimme – auf dein Herz – zu hören.

2019-01-13T17:28:02+00:00